Infos für Reisende

Für wen ist Taiwan als Reiseziel besonders geeignet?

Taiwan ist ein sehr bequem und einfach zu bereisendes Land, was zum einem an der überschaubaren Größe der Insel liegt (die Fläche der Insel entspricht etwa der von Baden-Württemberg) und zum anderem an den extrem freundlichen und hilfsbereiten Einwohnern, die jeden Besucher willkommen heißen. Aus diesen Gründen eignet sich Taiwan besonders als Einstiegsland für Asien-Reisende und Backpacker. Durch die kulturelle Vergangenheit, welche sehr eng mit der chinesischen Geschichte verwoben ist, aber auch durch die japanische Besetzung geprägt wurde, bietet Taiwan eine der größten Vielfalten für Asieninteressierte. Dazu ist das Land äußerst fortschrittlich und kann mit den Hightech-Industrien Korea und Japan locker mithalten. Auch der Lebensstandard ist dadurch sehr gut, was sich auch darin wiederspiegelt, dass Taiwan weltweit das Land mit einer der geringsten Armutsquoten ist (Stand 2010 nur etwa 1,16% der taiwanischen Bevölkerung leben unter der Armutsgrenze, was selbst im Vergleich mit Deutschland – hier 15,5% – äußerst gering ist). Und auch vom Bildungsgrad ist Taiwan sehr weit vorne dabei. So haben fast 99% der männlichen Bevölkerung unter 30 Jahren einen Universitätsabschluss vorzuweisen.

Klima und beste Reisezeiten

Taiwan liegt auf dem selben Breitengrad wie Hawaii. Dementsrprechend ist das Klima der insel subtroppentypisch warm und feucht. Der beste Reisezeitraum ist im Frühling/Frühsommer oder im Spätherbst. Hier ist es Tagsüber meist schön warm und Abends kühlt es angenehm auf etwa 20 Grad ab. Im Winter kann es zum Teil mit feuchten 10-15 Grad auch Kühl werden. Richtige, warme und windfeste Bekleidung ist dann ein Muss! Und auch im Gebirge muss man mit kühlen Temperaturen rechnen. Im Sommer sinken die Temperaturen kaum unter 30 Grad. Glücklicherweise sind die meisten Innenräume und öffentliche Verkehrsmittel gut klimatisiert. In der heißen Jahreszeit steigt auch die Gefahr auf einen Taifun (übersetzt: Tai-Wind) zu treffen. Diese Meeresstürme bringen meist ca. drei Tage am Stück Winde mit Geschwindigkeiten von bis zu 300km/h und sehr viel Regen. Auch haben an diesen Tagen die meisten Läden und auch Schulen geschloßen und es wird empfohlen zu Hause zu bleiben. Nicht wundern sollte man sich auch über das eine oder andere rütteln, denn Taiwan liegt in einem saismisch aktiven Gebiet. Meist sind diese Erdbeben aber harmlos nur von sehr kurzer Dauer. Über die Seite und die App des Central Weather Bureau wird man bezüglich Wetter, Taifun und Erdbeben immer auf dem neusten Stand gehalten.

Verständigung und Sicherheit

Taiwan ist ein sehr sicheres Reiseland. Die Kriminalitätsrate ist im Grunde nicht vorhanden, das gilt auch für Kleindelikte wie Taschendiebstahl. Man fühlt sich hier wirklich immer sehr sicher, auch zur späten Stunde kann man problemlos die Straßen und Gassen erkunden. Besonders auch für Frauen ist das tolerante und liberale Land ein fantastisches Reiseziel.

Da die meisten Taiwaner Englisch schon in der Vorschule lernen, ist die Verständigung in den Städten kein zu großes Problem. Nur in ländlicheren Gebieten und bei älteren Einwohnern wird man sich ohne Grundkenntnisse der chinesischen Sprache (auf Taiwan wird Mandarin gesprochen) sehr schwer tun. Im Vergleich mit anderen asiatischen Ländern wie zum Beispiel Japan ist die Verständigung dennoch relativ unkompliziert.

Währung und Preise

Auf Taiwan wird mit New Taiwan Dollar (NTD) gezahlt. der Wechselkurs zum Euro beträgt etwa 35 zu eins. Ein Euro entspricht also etwa 35 Taiwan Dollar. Die meisten Produkte, insbesondere Lebensmittel, Kleidung, Transport- und Restaurantpreise, sind deutlich geringer als in Deutschland. So kann man in einem typischen taiwanischen Restaurant schon für umgerechnet etwa 5€ bis 7€ sehr gut Essen gehen. Eine einfache, aber nicht weniger leckere Mahlzeit in einer Garküche bekommt man aber schon ab 2€. Teurer sind hingegen Pflegeprodukte und Milchprodukte.

Wie kommt man auf Taiwan herum?

Auf der kleinen Insel gibt es die höchste Dichte an Scootern weltweit. Jeder fährt die praktischen kleinen Motorräder und auch als Reisender kann man mit einem internationalen Führerschein problemlos sich ein solches Gefährt leihen. Allerdings sollte man sehr vorsichtig Fahren, den Taiwaner halten sich nicht unbedingt so exakt an die Verkehrsregeln wie man es von deutschen Fahrern gewöhnt ist. In den Großstädten kommt man am besten mit der Metro, den Bussen oder den wirklich günstigen Taxis herum. Zwischen den Städten fahren regelmäßig sehr preiswerte Züge und Fernbusse.

Einkaufsmöglichkeiten und Restaurants

Eins ist sicher, verhungern wird man auf Taiwan nicht. An jeder Ecke gibt es was leckeres zu entdecken, sei es eine einfache traditionelle Garküche mit Wohnzimmeratmosphäre, ein Essensstand mit fritierten Leckereien oder ein abgedrehtes Restaurant im Badezimmerlook. Hier findet man immer etwas um seinen Hunger und Durst zu stillen und das meist zu sehr geringen Preisen. Aber auch schicke und teure Restaurants und Boutiquen findet man auf der Insel, insbesondere in den Großstädten. Sehr praktisch sind auch die, tatsächlich an jeder Ecke zu findenden, Convenient Stores (7eleven, Family Mart…), die meist 24 Stunden und sieben Tage die Woche geöffnet haben und alles was man so für den Alltag benötigt auf sehr kompacktem Raum anbieten. Auch Mikrowellengerichte werden hier verkauft und auch an Ort und Stelle aufgewärmt. Danaben gibt es auch frischen Kaffee und kleine Snacks zu kaufen. Eine besondere Empfehlung muss man für die fantastischen Teeläden des Landes aussprechen. Hier wird einem ein Tee vor dem Verkauf zur Probe auf klassische taiwanische Art ausgeschenkt. Taiwan ist weltbekannt für seine Oolong Tees.